TOP 100

 

eggheads gehört zu den TOP 100

 
… und da­mit zu den in­no­va­tiv­sten Un­ter­neh­men des deut­schen Mit­tel­stands. In dem un­ab­häng­igen Aus­wahl­ver­fahr­en über­zeugte egg­heads ins­be­son­dere in der Ka­te­go­rie „In­no­va­ti­ve Pro­zes­se und Or­ga­ni­sa­tion“. Im Rah­men die­ser Ka­te­go­rie er­ziel­te eggheads über­durch­schnitt­liche Wer­te im Ver­gleich zu al­len TOP 100 In­no­vatoren der Größen­klasse von 51 bis 200 Mit­ar­bei­ter.

Ne­ben dem Ein­satz einer ent­sprech­en­den Plan­ungs­soft­ware setzt egg­heads im Projekt­man­age­ment vor al­lem auf die ab­teilungs- und unter­neh­mens­über­grei­fen­de Pro­jekt­ar­beit. Die­se wird von der Man­age­ment­ebe­ne un­ter an­der­em durch kur­ze Pro­zess­we­ge un­ter­stützt. Zu­gleich geht egg­heads mit scrum­ähn­lich­en Soft­ware­ent­wick­lungs­pro­zes­sen in­no­va­ti­ve We­ge. Die Ent­wick­lung der eggheads Suite er­folgt da­bei stets ent­lang der Kun­den­an­for­der­ung­en. Die­se Her­an­gehens­wei­se der Soft­ware­ent­wick­lung wird durch den persön­lichen Aus­tausch im Rah­men der ei­ge­nen Ver­an­stal­tung „eggheads day“ un­ter­stützt. Kunden erhalten die Ge­le­gen­heit ge­mein­sam über die nächsten Her­aus­forde­rung­en und An­for­de­rung­en zu dis­ku­tier­en, zu pla­nen und sich un­ter­ein­an­der aus­zu­tau­schen. So ent­steh­en nicht nur neue An­for­der­ung­en für die Soft­ware, auch das Ver­trau­en und die part­ner­schaft­liche Zu­sam­men­ar­beit wer­den weiter ge­stärkt.

Wolfgang Wichert, Ge­schäfts­führ­er egg­heads: "Die Aus­zeich­nung zum TOP-Innovator 2018 macht uns sehr stolz. Sie ist An­sporn für uns, auch in Zu­kunft im­mer wei­ter neue We­ge zu gehen, unsere Kun­den und Par­tner eng in die ei­ge­nen Pro­zesse mit ein­zu­bin­den und uns im­mer wie­der kri­tisch zu hin­ter­fra­gen. In­no­va­ti­ves Den­ken und Han­deln bleibt eine un­ser­er Grund­prin­zipien."

Le­sen Sie auch hier un­sere Pres­se­mit­teil­ung:
Innovations­kraft aus Bochum


 
 

TOP 100 der Wettbewerb

 
Der Wett­be­werb TOP 100 zeich­net Un­ter­neh­men aus, die zu den In­no­va­tions­führ­ern des deutschen Mit­tel­stan­des zähl­en. Seit 25 Jahr­en ver­gibt die com­pa­media das TOP 100-Siegel für be­son­dere In­no­va­tions­kraft und über­durch­schnitt­liche In­no­va­tions­er­fol­ge. Un­ter wis­sen­schaft­licher Lei­tung be­wer­ten nam­hafte Ex­per­ten aus Wirt­schaft, Wis­sen­schaft, Me­dien und Po­li­tik die teil­neh­men­den Un­ter­neh­men nach ihr­em In­no­va­tions­er­folg und ihr­en Leist­ung­en. Die­se Be­wer­tung fin­det auf der Grund­la­ge von rund 100 Prüf­pa­ra­me­tern statt, die in den fünf Kate­go­ri­en, In­no­va­tions­för­dern­des Top-Man­age­ment, In­no­va­tions­kli­ma, In­no­va­ti­ve Pro­zes­se und Or­ga­ni­sa­tion, Außen­orien­tier­ung/ Open In­no­va­tion und In­no­va­tions­erfolg, auf­ge­teilt sind.

Das TOP 100-Siegel wird jähr­lich in drei Größen­klassen (bis 50 Mit­ar­bei­ter, 51 bis 200 Mit­ar­bei­ter, über 200 Mit­ar­bei­ter) an je­weils max­imal 100 Unter­neh­men je Größen­klasse ver­ge­ben. Die Über­ga­be fin­det im Rah­men des Mit­tel­stands-Summit statt und wird vom Mentor des Wett­be­werbs, Wis­sen­schafts­jour­na­list Ranga Yogeshwar, voll­zo­gen. Pro­jekt­part­ner des Wett­be­werbs sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur För­der­ung der an­ge­wand­ten For­schung und der Mit­tel­stands­ver­band BVMW.

Wei­tere In­for­ma­tion­en fin­den Sie hier:
TOP 100 der Wettbewerb