Medien­management

Produkt Informations Management (PIM) Bildschirm
Im­mer im Bilde: Me­di­en­da­ten zum Ein­satz in al­len Chan­nels ver­füg­bar
Das voll­in­te­grier­te „Me­di­en­man­age­ment“ der egg­heads Suite bie­tet viel­fäl­ti­ge Mög­lich­kei­ten, In­for­ma­tion­en zu Me­di­en­for­ma­ten, Me­di­en­ob­jekt­qual­ität­en und na­tür­lich zu den Me­di­en­ob­jek­ten selbst in einer an­wen­der­freund­lich­en Art und Wei­se dar­zu­stel­len und zu ver­wal­ten. Na­tür­lich auch sprach- und lan­des­ab­häng­ig. Me­di­en­obj­ek­te kön­nen sämt­liche Bild­for­mate, Text­bau­steine, DTP- oder PDF-Do­ku­mente, Audio-, Video- und CAD-Da­tei­en etc. sein. Ein­mal vor­han­den, kön­nen Sie Me­di­en dann in den un­ter­schied­lich­sten Ka­näl­en und Pub­li­ka­tion­en nutzen. Durch die voll­in­te­grier­te Me­di­en­ver­walt­ung ha­ben Sie je­der­zeit den Über­blick über die Ver­wen­dung Ihrer Me­di­en. Nicht nur die Zu­ord­nung von Bildern zu Pro­duk­ten ist trans­pa­rent. Sie wis­sen z.B. auch, welch­es Bild in welch­er Pub­li­kation ver­wen­det wird. Selbst­ver­ständ­lich kön­nen auch vor­han­de­ne ex­ter­ne Me­di­en­ver­wal­tung­en an­ge­bun­den wer­den.

Doublettencheck
Der Dou­blet­ten­check er­folgt beim Im­port von Bil­dern au­to­ma­tisch. Er soll ver­hin­dern, dass Bil­der re­dun­dant in der Da­ten­bank ge­spei­chert wer­den. Auch glei­che Bil­der kön­nen selbst bei un­ter­schied­lich­en Da­tei­na­men er­kannt und vom Sys­tem als Dou­blet­te aus­sor­tiert wer­den. Da­durch wird sich­er­ge­stellt, dass je­des Bild nur ein­mal in der Da­ten­bank ge­spei­chert wird. Der Dou­blet­ten­check der egg­heads Suite op­ti­miert den Da­ten­be­stand und stellt die Da­ten­qual­ität und –aktual­ität sich­er.
Ihre Vor­tei­le mit dem Me­di­en­man­age­ment der egg­heads Suite:
  • Verwaltung verschiedenster Medienformate

  • Suchmaschinen optimierte Verschlagwortung

  • Copyright-Funktion

  • Einfache Such- und Filterfunktionen

  • Berücksichtigung von Berechtigungen

  • Verwendungs­anzeige

  • Vermeidung einer redundanten Datenhaltung

  • Fototisch Funktionalität


Medienportal

Das Me­di­en­por­tal der egg­heads Suite zeich­net sich durch die In­te­gra­tion ver­schie­den­er Pro­zes­se und Dien­ste aus. Es stellt sei­nem Be­nutz­er Funk­tion­en wie bei­spiels­wei­se das Such­en, Fil­tern und Hoch­la­den von Me­di­en zur Ver­fü­gung. Im Vor­der­grund ste­hen vor al­lem die in­tu­iti­ve und ein­fache Nutz­ung für ex­ter­ne oder fach­frem­de An­wen­der. Das Me­di­en­por­tal be­in­hal­tet die Me­di­en­re­cher­che und das Me­di­en­up­load, die je­weils über ein­en Web­browser auf­ge­ruf­en wer­den. Die Me­di­en­re­cher­che dient der Er­he­bung von al­len Me­di­en­ob­jek­ten un­ter­schied­lich­en Typs in Ihr­er egg­heads Suite so­wie zum Aus­tausch von Me­di­en­da­ten auch mit ex­ter­nen Nutz­ern. Das Modul Me­di­en­up­load bie­tet Funk­tio­nen mit den­en vor al­lem ex­ter­ne An­wen­der, ohne di­rek­ten Zu­griff auf das Me­di­en­man­age­ment, Me­di­en ganz ein­fach re­gel­ba­siert hoch­la­den kön­nen.

Me­di­en­re­cher­che
Mit der Me­di­en­re­cher­che kön­nen Sie Ihr­en Me­di­en­be­stand in der egg­heads Suite mit­tels ei­ner hoch­per­for­man­ten Voll­text­su­che durch­su­chen und Such­er­geb­nis­se über in­di­vi­du­el­le Fil­ter ein­schränk­en. Zu den un­ter­schied­lich­en Kri­ter­ien ge­hör­en bei­spiels­wei­se Pro­dukt­merk­ma­le der Stamm­da­ten oder Bild­merk­ma­le wie eine Ver­schlag­wor­tung. Weit­er­hin wird die Suche durch eine Pre­view-Funk­tion und durch die Mög­lich­keit zur Er­stell­ung ei­ner Fa­vo­ri­ten­lis­te er­leich­tert. Der Datei-Ort der Me­di­en lässt sich zu­dem als ex­ter­ner Link ver­sen­den. Eben­falls las­sen sich Me­di­en auch di­rekt her­un­ter­la­den.

Medienupload
Wol­len Sie fach­frem­den An­wen­dern die Mög­lich­keit bie­ten, Me­di­en ein­fach hoch­zu­la­den und Me­di­en­da­ten hin­zu­zu­fü­gen? Der Me­di­en­up­load ist ge­nau das Rich­ti­ge da­für: Ohne di­rek­ten Zu­griff auf das Me­di­en­man­age­ment kön­nen An­wen­der Me­di­en (Bilder, Videos etc.) hoch­la­den. Per Knopf­druck wer­den die­se Me­di­en in­klu­si­ve in­di­vi­du­el­ler Merk­ma­le an­schließ­end in den Me­di­en­pool über­tra­gen. Der Me­di­en­up­load bie­tet den Usern eine ein­fache, leicht ver­ständ­liche Ober­fläche, um Me­dien in­klu­si­ve ihrer Meta-Daten wie Schlag­wor­te oder an­dere An­ga­ben hoch­zu­la­den. Die User kön­nen ihre Me­di­en ein­fach per Drag­&­Drop auf eine Flä­che ihr­es Brow­sers zie­hen und mit we­nig Auf­wand die Me­ta­da­ten zu die­sen Me­di­en hin­zu­fü­gen. Beim Up­load wer­den die Me­di­en auf Min­dest­qual­ität ge­prüft. Ist die­se nicht vor­han­den, so wird dies dem User di­rekt an­ge­zeigt. Zu­sätz­lich seh­en die User, wel­che An­ga­ben noch ein­ge­ben wer­den müs­sen, be­vor sie den eig­ent­lich­en Up­load aus­lö­sen.