Datenverteilung

Produkt Informations Management (PIM) Bildschirm
Auf al­len Ka­nä­len: Ver­kaufs­star­ke Sig­nale sen­den im Mul­ti Chan­nel Com­mer­ce
Das Mo­dul „Da­ten­ver­tei­lung" der egg­heads Suite schafft die Vor­aus­setz­ung­en für kon­sis­ten­ten Multi Chan­nel Com­mer­ce. Über das Mo­dul stel­len Sie In­for­ma­tion­en in den un­ter­schied­lich­sten Ver­triebs­ka­näl­en und in den ver­schie­den­sten Spra­chen be­reit. So biet­en Sie Ihr­en Kun­den eine über­zeu­gen­de Cust­omer Jour­ney.

Ihre Da­ten und Da­ten­struk­tur­en kön­nen Sie über ver­schie­de­ne We­ge in das PIM Mo­dul im­por­tier­en. Es müs­sen nicht al­le Merk­ma­le, Struk­tur­kno­ten etc. man­uell er­fasst wer­den. Dies er­leich­tert eben­falls den Da­ten­im­port aus Fremd­sys­tem­en, z.B. von Lief­er­an­ten oder aus Ein­kaufs­ge­mein­schaf­ten. Eine Stär­ke der egg­heads Suite ist der Im­port- und Ex­port-Kon­fi­gu­ra­tor. Mit­tels Kon­fi­gu­ra­tion kön­nen be­lie­bi­ge In­hal­te aus und in un­ter­schied­liche Da­tei­for­ma­te im­por­tiert und ex­por­tiert wer­den. Eine auf­wen­di­ge und teu­re Schnitt­stel­len­pro­gram­mier­ung ist so­mit nicht not­wen­dig. Die Kon­fi­gu­ra­tio­nen kön­nen auch von Ihn­en vor­ge­nom­men wer­den. Das macht Sie un­ab­häng­ig. Un­ab­häng­ig von uns und von Im­ple­men­tier­ungs­part­nern.
Ihre Vor­tei­le mit dem Mo­dul Da­ten­ver­teil­ung der egg­heads Suite:
  • Müheloser Multi Channel Commerce

  • Konsistenter Markenauftritt

  • Überzeugende Customer Journey

  • Aktuelle Daten und Informationen

  • Unterstützung von mehreren Sprachen

  • Standard Im- & Exporte

  • Import- und Export-Konfiguration

  • Webservices


Standard Im- & Exporte

Al­le Pro­dukt- und Me­di­en­da­ten steh­en zen­tral im PIM zur Ver­fü­gung und kön­nen be­lie­big in die ver­schie­de­nen Ka­nä­le ein­ge­speist wer­den. Ob via On­line-Shop, Pro­dukt­ka­ta­log, Web­sei­te, So­cial Me­dia, App etc., im Be­reich B2B oder B2C – pas­sen­de und ak­tu­el­le In­for­ma­tio­nen wer­den in be­lie­big viel­en Ka­nä­len, Sprach­en und For­ma­ten ver­teilt und ver­füg­bar ge­macht. Das all­ge­mei­ne Kon­zept von ein- und aus­geh­en­der Da­ten­über­tra­gung be­ruht auf stan­dar­di­sier­ten For­ma­ten wie Bei­spiels­wei­se ODS. Zu­sätz­lich bie­tet die egg­heads Suite die Mög­lich­keit, auf die Pro­dukt­da­ten so­wohl ein- als auch aus­geh­end per Web-Service (SOAP / REST) zu­zu­grei­fen. Ziel ist es, bei der Re­ali­sier­ung des kun­den- und ka­nal­spe­zi­fi­schen Da­ten­aus­tau­sches keine Soft­ware­ver­än­der­ung­en vor­neh­men zu müs­sen, son­dern den Da­ten­trans­fer voll­stän­dig über den „Werk­zeug­kasten“ der egg­heads Suite um­set­zen zu kön­nen.

Import-Konfigurator

Die Im­port­kon­fi­gu­ra­tion stellt das Haupt­ins­tru­ment zum On­boar­ding von Da­ten in das egg­heads PIM dar. Al­le ein­geh­en­den Da­ten die z.B. als XML oder CSV an­ge­lief­ert wer­den kön­nen hier über ein Map­ping mit­tels Re­geln den ent­sprech­en­den Struk­tur­en des Stamm­da­ten Man­age­ments zu­ge­führt wer­den. So kön­nen beim Im­port von Da­ten so­fort Plau­si­bi­li­tä­ten und auch die Da­ten­qua­li­tät ge­prüft wer­den. Auch kann eine Ho­mo­ge­ni­sier­ung der Da­ten vor­ge­nom­men wer­den. Ziel ist die Sich­er­stel­lung einer ho­hen Da­ten­qual­ität gleich währ­end des On­boar­ding Pro­zes­ses. Der Im­port­kon­fi­gu­ra­tor kann den Im­port ge­sam­ter Da­ten­be­stän­de re­a­li­sier­en, oder auch nur die Än­der­ung von Da­ten be­rück­sich­ti­gen.

Export-Konfigurator

Die Be­reit­stel­lung der Stamm- und Me­di­en­da­ten für Ab­neh­mer, Ka­nä­le oder sons­ti­ge Zwecke wird über die Flex­ibi­li­tät des Ex­por­tkon­fi­gu­ra­tors er­mög­licht. Der Ex­port­kon­fi­gu­ra­tor bie­tet die Mög­lich­keit, in ein­er ein­fach­en Ober­flä­che Ziel­for­mate frei zu de­fi­nier­en und z.B. als XML-Struk­tur aus­zu­lei­ten. Die Kon­fi­gu­ra­tion­en kön­nen mit­tels eines großen Sets von ei­gen­en Funk­tion­en der egg­heads Suite di­rekt auf die Da­ten zu­grei­fen und ent­sprech­en­de Map­pings der Da­ten de­fi­nier­en. Auch kön­nen Da­ten zu­sam­men­ge­fasst und um­ge­rech­net wer­den. Me­di­en Assets, wie z.B. Bil­der, kön­nen ent­sprech­end be­rück­sich­tigt und bei Ex­por­ten ein­ge­bun­den wer­den. Durch Ex­port­kon­fi­gu­ra­tions­jobs wird be­stimmt, auf wel­chem Weg die­se Da­ten­ex­porte an ihr Ziel aus­ge­lief­ert wur­den, z.B. FTP oder Web­service und wie die ent­sprech­en­den Da­tei­en be­nannt sein sol­len. Die voll­stän­di­ge In­te­gra­tion und Durch­gäng­ig­keit der egg­heads Suite sorgt da­für, dass un­sere Kun­den den Über­blick über die In­halte und die Em­pfäng­er der Da­ten ha­ben. Da­mit wird der Stand der ex­port­ier­ten In­hal­te fest­ge­hal­ten und es lässt sich je­der­zeit nach­voll­zieh­en, wel­che Da­ten an wel­ches Ziel aus­ge­lie­fert wur­den.